Navigiere auf postshop.ch

Ersttagsumschlag «Schweizer Erfindungen – Barryvox»

Barry ist der Name des berühmten Hundes vom Hospiz auf dem Grossen St. Bernhard, der 40 Personen das Leben gerettet haben soll. Sein elektronisches Pendant der Neuzeit heisst Barryvox. Es handelt sich um ein Lawinenverschüttetensuchgerät. Mit dem Sujet Barryvox findet die jährliche Sonderblockserie «Schweizer Erfindungen» ihre Fortsetzung. Die in Fachkreisen kurz LVS genannten Geräte dienen dazu, Menschen, die in eine Lawine geraten sind, möglichst rasch orten und bergen zu können. Denn ihre Überlebenschance sinkt bereits nach wenigen Minuten drastisch. An der Entwicklung des Geräts bis hin zu dessen aktueller Version Barryvox® S von Mammut hatte der Schweizer Elektroingenieur und SAC-Tourenleiter Felix Meier massgeblichen Anteil. Das über mehr als 40 Jahre stetig verbesserte Gerät hat heute eine Reichweite von bis zu 100 Metern und ist in der Lage, mehrere Signale von verschütteten Personen zu unterscheiden. Felix Meier war auch Mitglied der Kommission, die eine DIN-Norm durchgesetzt hat, sodass heute alle LVS auf einer Frequenz von 457 Kilohertz operieren. Der 210-Rappen-Sonderblock vermittelt mit seinem durch einen Speziallack hervorgerufenen Schneeglitzereffekt einerseits die Faszination und andererseits die Gefahren des hochalpinen Ski- und Snowboardfahrens ausserhalb der Pisten.

Artikelnummer555207
EAN7640489014339
Alternative ArtikelnummerA415580
Philatelie
Selbstklebend Nein
Sujet Schweizer Erfindungen – Barryvox
Themen Technik & Wissenschaft
Gestempelt Gestempelt
Dimensionen
Format E6
Gestempelt

Sonderblock à CHF 2.10 auf Ersttagsumschlag (FDC) E6

Serie: Schweizer Erfindungen – Barryvox

CHF 3.10

Auf Lager

Fusszeile